Liebe Patientin,
lieber Patient,
bei Ihnen ist eine Durchblutungsstörung der Beine,
die sogenannte pAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit), festgestellt worden.
Neben anderen Maßnahmen, allen voran dem Ausschalten von Risikofaktoren (Rauchen, Bluthochdruck, Zuckerkrankheit, Übergewicht, hohes Blutcholesterin, falsche Ernährung, Bewegungsmangel) sollten Sie zur Behandlung
und Vermeidung von Beschwerden ein Gehprogramm
durchführen. Das Programm besteht aus zwei Phasen:
auf eine 3-wöchige Eingewöhnungsphase folgt eine
3-wöchige Aufbautrainingsphase.

Eingewöhnungsphase

1. Woche

Täglich 15 Minuten Gehtraining.
LERNZIEL: Lernen Sie, wann Ihre Schmerzen im Bein auftreten
und lernen Sie stehen zu bleiben, kurz bevor die Schmerzen
auftreten.
DURCHFÜHRUNG:Gehen Sie solange, bis der Schmerz kommt,
besser kurz bevor er kommt. Bleiben Sie dann sofort stehen
und machen 3 min. Pause. Dann gehen Sie weiter, wieder bis
kurz vor dem Schmerz. Wieder 3 min. Pause usw. Wichtig:
Laufen Sie niemals »in den Schmerz hinein«!

2. Woche

Täglich 15 Minuten Gehtraining. Führen Sie das Gehtraining
schmerzfrei durch. Halten Sie Pausen ein.
LERNZIEL: Finden Sie Ihr eigenes Gehtempo. Ideal ist ein
Tempo mit einem Minimum an Anstrengung, wo die Füße
quasi von allein laufen.
DURCHFÜHRUNG:Gehen Sie weiterhin so lange bis der Schmerz
fast kommt. Bleiben Sie dann 3 min. stehen. Insgesamt 15 min.
Gehen.

3. Woche

Täglich 15 Minuten Gehtraining. Halten Sie weiterhin Pausen
ein und führen Sie das Training schmerzfrei durch.
LERNZIEL:Entspanntes, rhythmisches Gehen. Lenken Sie Ihre
Aufmerksamkeit auf Ihre Gehtechnik: Die Füße sollten weniger
kraftvoll arbeiten, denn leises Aufsetzen und ein entspanntes
Abrollen des Fußes sparen Energie.
DURCHFÜHRUNG: Entspanntes Gehen und Abrollen des Fußes
bis kurz vor die Schmerzgrenze für 15 min., 3 min. Pause an
der Schmerzgrenze. Achtung: Laufen Sie beim Gehtraining
niemals »in den Schmerz hinein«.

Aufbautrainingphase

4. Woche

Täglich 20 Minuten Gehtraining.
Achten Sie auf genügend Pausen, denn durch 2–3 minütiges
Stehenbleiben wird die Beindurchblutung ve